So funktioniert sportclic.ch      Feedback     A++  A  A--     de | fr

Führen von Ehrenamtlichen

 

  • Mustervorlagen (0)
  • Praxisbeispiele (0)
  • Grundlagen (0)
Aucune donnée disponible
Aucune donnée disponible
Aucune donnée disponible

Führen von Ehrenamtlichen

Der Anteil der freiwillig Engagierten am gesamten Arbeitsvolumen im Schweizer Sport beträgt 94 Prozent. 735'000 Personen engagieren sich jahrein, jahraus unentgeltlich für einen Sportverein, einen Sportverband oder eine Sportveranstaltung. Die Motivation dafür schöpfen sie aus dem Willen, eine positive Leistung für die Sportorganisation und ihre Mitglieder zu erbringen. Je besser eine Sportorganisation geführt wird, desto grösser ist die Chance, dass die Freiwilligen diesen Vorsatz in der Praxis umsetzen können.

Bei der Führung von Ehrenamtlichen gelten andere Rahmenbedingungen als im Personalmanagement der bezahlten Mitarbeitenden. Während diese ihren Einsatz und ihre Kompetenzen dem Arbeitgeber "schulden", setzen sich die Ehrenamtlichen weitgehend unentgeltlich ein und erbringen so eine "Zeitspende" für ihre Sportorganisation. Das muss in der Führung berücksichtigt werden. Es gilt, gute Rahmenbedingungen für die Arbeitszufriedenheit zu schaffen, aus der die Ehrenamtlichen Motivation und Freude für ihr Engagement schöpfen können.

Das Führen von Ehrenamtlichen kann vier Handlungsfeldern zugeordnet werden:
1) Ehrenamtliche suchen und gewinnen
2) Ehrenamtliche erhalten
3) Ehrenamtliche entwickeln und fördern
4) Ehrenamtliches Engagement anerkennen

In der Version SMALL ist der Fokus auf die freiwillig Engagierten einer Sportorganisation gerichtet. Das Hauptaugenmerk gilt dabei in allen vier Handlungsfeldern den Ehrenamtlichen. Einzelne Punkte haben aber durchaus auch für die Helferinnen und Helfer Gültigkeit, beispielsweise das Thema „Wertschätzung“ im Handlungsfeld „Ehrenamtliches Engagement anerkennen“.

Personalwirtschaftliche Aufgaben für Hauptamtliche sind im Kapitel Personalführung LARGE beschrieben.

Die Führungs- und Organisationsinstrumente eines Sportvereins müssen aufeinander abgestimmt sein und sich sinnvoll ergänzen. Um solche Zusammenhänge aufzuzeigen, sind in diesem und anderen sportclic.ch-Kapiteln mehrere Mustervorlagen auf einen fiktiven Verein zugeschnitten, den «sportverein». Wenn Organisationsinstrumente geändert werden, muss immer auch überprüft werden, ob andere Dokumente entsprechend anzupassen sind.


Neu auf sportclic.ch
Partner
Im Fokus

Leadership im Sportverein


Weiterlesen >>

 

vitamin B - der Verein von A - Z
Starter-Kit